Baum

Faire Stadt

Startbild - Fahrradstraße im Grünen

Aktuelles

Wie weit gilt eine Radwegbenutzungspflicht?

Die Eindeutigkeit für die Radfahrer fehlt

Auf der L445 gibt es auf Essener Stadtgebiet in beiden Fahrtrichtungen keinen benutzungspflichtigen Radweg. Vor der Stadtgrenze steht am Beginn eines Radwegs ein einzelnes Zeichen 237 auf Bottroper Stadtgebiet. Dieses Zeichen ordnet für den Radweg eine Pflicht zur Benutzung an. Die Nachbarstadt Essen greift diese Benutzungspflicht im Folgenden nicht mehr auf - übrigens auch nicht in Gegenrichtung. Ohne ein solches Zeichen 237 hat der Radfahrer die Wahlfreiheit, ... Gesamten Artikel anzeigen

Essen 51

Mobilität für einen neuen Stadtteil

Wohnen, Arbeiten und Aufenthalt verzahnt in einem Quartier ist insbesondere in urbanen Räumen das Rezept für modernes und nachhaltiges Bauen, das für einen Lebensentwurf mit kurzen Wegen notwendig ist. Die Stadt Essen wählt hier für ihren neuen 51. Stadtteil im Krupp-Viertel diesen zukunftsweisenden Ansatz der Quartiersplanung. So kann Strukturwandel gelingen und ehemalige Industrieareale werden zu neuen urbanen Lebenswelten. In einer Zeit, in der die ... Gesamten Artikel anzeigen

Stadtgrenzenüberschreitende Nahmobilität auf der L445

Gut gemeint - doch die Probleme liegen im Detail

Die Gehwege auf der Brücke der L445 über den Rhein-Herne-Kanal werden instand gesetzt. Dazu bedarf es der Sperrung der jeweils betroffenen Brückenseite; sowohl Gehweg, als auch der auf Fahrbahnniveau geführte Radweg werden für die Durchführung der Baumaßnahme durch die ausführende Firma in Anspruch genommen. So weit ist das noch nichts ungewöhnliches; positiv sind dagegen die auffälligen Angebote für Fußgänger und Radfahrer an der Landesstraße ... Gesamten Artikel anzeigen

Baustelleninformationen

Emscher-Park-Radweg Fußball-Route NRW R-Netz NRW 23 Meppen – Asbach Unklare Verkehrsführung 2018-06-18 - 2020-06-17BottropBauarbeiten zur Trennung von Schmutz- und Oberflächenwasser+0:30 Min. 

Bottrop-Vonderort

Brahmkamp-Brücke unter dem Rangierbahnhof gesperrt

Bottrop-Vonderort Im Zuge des Emscherumbaus findet auch hier eine Entflechtung von Schmutz- und Regenwasser statt

Die Unterführung ist für den motorisierten Verkehr für die überwiegende Zeit der Baumaßnahme gesperrt. Nach Auskunft der Emschergenossenschaft als Bauherr soll während der gesamten Baumaßnahmen die Durchfahrt für Fußgänger und Radfahrer möglich sein.
Die Beschilderung zeigt noch ein Verbot der Durchfahrt an; der Platz reicht dennoch für Fußgänger und Radfahrer aus.
In der Anfangsphase ist abweichend der Einmündungsbereich Im Brahmkamp/Wissmannstraße gesperrt. Auch hier ist der Radverkehr von der Beschilderung nicht vorgesehen. Die Wegbreiten sind dennoch ausreichend auch für den PKW-Verkehr und werden auch genutzt.

Kontakt

Faire Stadt

Nachhaltige Mobilität
Vonderbergstraße 202
46242 Bottrop

Telefon: 02041 107172
Fax: 02041 107173
E-Mail: info@faire-stadt.de